Kerninstrument: Die Alchimedus® Potenzialanalyse

Den ersten Impuls hin zur Veränderung, zu den Unternehmenszielen oder zur eigenen Berufung setzen wir durch die Alchimedus® Potenzialanalyse: Mit unserem Katalog der 3×20-Fragen ermitteln wir Ihre Befähigerkriterien, die, wenn gut angewandt, nachweislich zu (mehr) beruflichem und unternehmerischem Erfolg führen.

Online Coaching

Vitalisierungsmanagement

Die Clever Concept Unternehmerstrategie zur Umsetzung des eigenen Qualitäts- oder Erfolgsanspruchs orientiert sich an einem eigens entwickelten Vitalisierungsprozess: das Alchimedus®Vitalisierungsmanagement.

1. Potenzialanalyse


Sie stärken die Eigenkraft Ihres Unternehmens, Sie schöpfen alle Potenziale aus, Sie finden Ihre neue Strategie für die Zukunft.

2. Potenzierung


Sie erarbeiten und erleben eine neue Unternehmenskultur, einen working spirit, Sie inspirieren Ihre Mitarbeiter, Sie setzen die Innovationen und die Zukunftsprojekte um.

3. Einzelprojekte


Durch die Alchimedus®-Potenzialanalyse und den Vitalisierungsprozess erkennen Sie, dass mitunter in Einzelbereichen externes Know-how erforderlich ist, um die entdeckten Zukunftsprojekte zu verwirklichen. Dazu bieten wir Ihnen eine Reihe von Produkten an, die auf der alchimedischen Grundmethode aufbauen und Ihnen wie unter einer Lupe den Blick auf spezielle Bereiche wie Personalentwicklung oder Verkauf erlauben.

Dazu wird über die Alchimedus®-Potenzialanalyse ermittelt, welche der 12 Erfolgsgesetze ein Mensch oder Unternehmen heute noch nicht  zufriedenstellend nutzt. An diesen Hebeln für den zukünftigen Erfolg setzen wir an und entwickeln gemeinsam einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess für das jeweilige Gesetz bzw. die dahinter liegenden Befähigerkriterien. Wir erlernen also an einem Modell ein neues Verhalten: zielorientiert, systematisch und gemeinsam.

Dabei werden sowohl die Ideen als auch die Umsetzungsenergie der TeilnehmerInnen gefördert und gefordert; nach und nach entwickelt sich ein neues Bewusstsein und die Überzeugung einer eigenen Wirksamkeit. Über diese positiven Ergebnisse wird die neue Herangehensweise verinnerlicht und das Eigenengagement gestärkt. Das Resultat zeigt sich in einer stark erhöhten Vitalkraft und
Umsetzungsbereitschaft.

Der Open-Source Ansatz und das Drei-Kräfte-Modell

Alchimedus® – das Metamodell

Wissenschaftlich basiert die Alchimedus® Methode auf Analyseergebnissen von mehr als 180 Erfolgsstudien und versteht sich als deren Meta-Modell oder Open Source Ansatz. Hierzu zählen neben den TQM-Systemen wie EFQM, ISO, Six Sigma, Deming auch Studien wie Gallup, der Verdi-Studie sowie die Autoren Jim Collins, Sprenger, Hill, Waterman und viele, viele mehr. All diese Studien und mehr als 15.000 Unternehmerinterviews führten zu unserem Drei-Kräfte-Modell und dem Frageninventar von 3×20-Fragen, die alle Aspekte der Erfolgsforschung in nur einem Fragenkatalog nutzbar machen.

Das Drei-Kräfte-Modell

Alle Fragebögen in unseren Softwaretools sind nach diesem Alchimedus® Drei-Kräfte-Modell kategorisiert, um die verborgenen und nicht genutzten Potenziale sofort sichtbar zu machen:

  • Strukturkraft für angewandte Systeme, Methoden und planerisches
    Handeln.
  • Aufbruchkraft für Innovationsfreude, Kreativität und Zielorientierung
  • Gemeinschaftskraft für Werteorientierung und Kommunikation

Das Drei-Kräfte-Modell

Die zwölf Gesetze des Erfolges

Unser Frageprozess erfolgt softwarebasiert und wird durch einen Berater / eine Beraterin oder Coach moderiert, ausgewertet und im Team bzw. einzeln besprochen. Dabei zeigt die Software die Chancenpotenziale an und errechnet im Hintergrund, welche der zwölf alchimedischen Erfolgsgesetze mehr oder weniger genutzt werden. Diese sind Quintessenz und Hebel für den künftigen Erfolg.

Auf diesem positiv besetzten Zukunftsweg erlernt das Unternehmen oder der Mensch neue, bisher ungenutzte Verhaltensweisen, wie z.B. systematischer, zielorientierter oder menschenorientierter vorzugehen. Der Weg wird mit kleinen Zwischenzielen markiert, die über die positive Zielerreichung als Verstärker für weitere Schritte, für mehr Mut und für mehr Umsetzungsenergie sorgen.

Ein Selbstlernprozess ist in Gang gesetzt.

Wieso? Wehalb? Warum?

Erfahren Sie hier mehr darüber.